Eine Pâtissière aus Peru im Pitztal …

Geschichten, die Corona so schreibt


Seit Sommer 2019 verstärkt Silvina Zalacain unser Küchenteam in der Patisserie im Hotel Vier Jahreszeiten. Sie bäckt, rührt, schlägt auf, verziert. Silvina kommt aus Peru. Kurz vor Ostern wollte sie zum Saisonende nach Haus fliegen, Zeit mir Ihrer Familie verbringen, um dann Ende Juni wieder pünktlich zur Sommersaison zu uns zurück kommen. Corona kam in die Quere und nun sitzt sie eine Weile bei uns im Personalhaus im Pitztal fest! Laut Fluggesellschaft kann sie voraussichtlich erst im Juni wieder nach Hause reisen – „Da hilft es auch nichts, dass meine beiden Söhne Piloten sind!“ erzählt sie mir lachend.

Für mich eine Chance, meine Mitarbeiterin direkt einmal auszufragen. Darüber, wie sie ihre Liebe zu Süßspeisen entdeckt hat, wie sie den weiten Weg zu uns in den Betrieb kam und natürlich, wie sie das Pitztal als Südamerikanerin wahrnimmt.

Silvina about her homeland and her people…

I grew up in Buenos Aires Argentina and moved to Peru 23 years ago when I met the father of my kids. I've been in Machu Pichu twice. It's a historical place full of mysteries and warm people just like they are in Peru. My people are very warm, simple and loving.

 

Silvina about mountains and nature…

I was living in Lima, the capital of Peru, in a very nice place surrounded by mountains. But there we don't have the beauty of these alpine mountains here in Pitztal. At home it is more like a desert - not many plants are there and it is not as green like here in Pitztal with the pines. I love every single corner of this beautiful land and I love it even more for it’s awesome people.

 

Silvina about being South American and European …

Besides being South American I've now become a Spaniard because it is my mom’s nationality and that is the way I am European too. It makes it possible for me to work here and it is also the reason I could come to Austria to work and at last here to Pitztal.

 

Silvina about her passion of cooking and baking…

One Sunday reading the newspaper I saw an ad of the culinary school Le Cordon Bleu. I always liked to cook since I was a little girl of 3 years. I remember when I cooked with my grandmother Celia, that was when my love for cooking begun - especially for desserts. I make them as rich as she made them...;-)

But I wanted to study the Career of Gastronomy and didn't hesitate to start studying so I graduated despite the facts my children were very small.

I feel passion and deep love for each dessert I make and it even fills me with more joy and happiness to see my friends or my kids like them.

 

Silvina about her favorite desserts and chocolate…

My favorite desserts are all desserts with chocolate... BUT bitter chocolate.

 

Silvina about God and Pitztal…

Here in Pitztal I found a little piece of heaven. It is a wonderful place that God brought me to and here I feel blessed to be. Not only for the wonderful nature but for having the luck of being with beautiful co-workers and awesome bosses that I have been able to meet.

I thank God every single day for that.

Here in Pitztal I found a little piece of heaven.
It is a wonderful place that God brought me...

Und was macht eine Patissière aus Peru im Pitztal während ihres nicht ganz so freiwilligen Urlaubes? Na was wohl, sie versüßt sich den Tag! Zum Beispiel mit ihren selbst gemachten Brownies –

natürlich mit DUNKLER Schokolade 😉

 

 

Silvinas Brownies Rezept:

 

Rezept für Schoko Brownies

 

3 Tassen Zucker

1 1/2 Tassen Mehl

150 g Butter

3 Eier

2 Tassen Nüsse

3/4 Tassen Kakao

 

Und so geht’s….

 

In einer Schüssel die Eier mit Zucker mischen und die geschmolzene Butter hinzufügen.

Anschließend alle weiteren Zutaten untermischen

Die Masse in eine quadratische Form geben und bei

180 ° C 15 bis 18 Minuten backen

Zum Schluss mit Puderzucker bestreuen.

 

Have fun and god bless you!

Silvi

Neueste Artikel
Pitz Alpine Glacier Trail 2020
Zwischen Aufregung, Freiheit und Crazy Spirits.
Eine Pâtissière aus Peru im Pitztal
Geschichten, die Corona so schreibt ...nein besser, das Leben!
Mein Weg zum Dream Team
Warum mir meine Mitarbeiter kostbar sind und wie ich uns täglich zusammenhalte …
Jasmin Walser wurde im Pitztal geboren und ist im Hotel Vier Jahreszeiten aufgewachsen.

Ihre Eltern haben den Betrieb aufgebaut und innerhalb von zwanzig Jahren immer weiter ausgebaut. Seit vier Jahren leitet die Tochter des Hauses den Betrieb, sie sucht das Gespräch mit ihren Gästen und arbeitet mit großem Elan an der Neuausrichtung des Hotels: Das 4-Sterne-Superior-Haus in St. Leonard im Pitztal soll ihren Gästen ein Ort der Kraft sein. Aktive Genießer dürfen sich in der Natur verausgaben und im Hotel Vier Jahreszeiten neue Energie tanken – auf die Anspannung folgt die Entspannung. Aus der Verschmelzung der Gegensätze entsteht das perfekte Urlaubserlebnis.